*
Logo-Link
blockHeaderEditIcon
Rechtsanwälte Germersheim Doppler und Sinn - Anwalt Strafrecht, Mietrecht, Familienrecht, Verkehrsrecht Germersheim
Menu
blockHeaderEditIcon
Startseite Startseite
Die Kanzlei Die Kanzlei
Rechtsanwalt Doppler Rechtsanwalt Doppler
Rechtsanwalt Sinn Rechtsanwalt Sinn
Kosten & Gebühren Kosten & Gebühren
Aktuelles Aktuelles
Arbeitsrecht Arbeitsrecht
Familienrecht Familienrecht
Mietrecht Mietrecht
Verkehrsrecht Verkehrsrecht
Strafrecht Strafrecht
Service / Download Service / Download
Kontakt & Anfahrt Kontakt & Anfahrt
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
W-Tor
blockHeaderEditIcon
Weißenburger Tor, Germersheim, Rechtsanwälte Doppler-Sinn, Verkehrsrecht, Familienrecht (Scheidung, Unterhalt), Arbeitsrecht (Kündigung, Abmahnung)
Termine
blockHeaderEditIcon

  Beratungstermine Germersheim

Montags bis donnerstags von 09:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 17:00 Uhr, freitags von 09:00 bis 12:00 Uhr Termine auch nach Absprache. » Kontakt

Tel. 07274 /948 58-0

Bei Bedarf und nach Absprache sind auch außerhalb dieser Zeiten Beratungstermine möglich. Die Termine werden in der Regel entsprechend den Tätigkeitsressorts und Spezialisierungen der Anwälte aufgeteilt.

  Beratungstermine Kanzlei Düttra, Landau

Tel. 06341 / 99 47 69-0

oder E-Mail: info(at)kanzlei-duettra.de

Diskussion
blockHeaderEditIcon

Aktuelles - Diskussionswürdig

DEFAULT : Minderung Reisepreis bei Zimmerzuteilung in anderes Hotel
17.08.2018 10:23 (83 x gelesen)

Die Sachverhalte ähneln sich immer.



Der Urlauber, welcher ein bestimmtes Hotel gewünscht und gebucht hat, kommt an und muss feststellen, dass das Hotel (ob mit Absicht oder nicht) überbucht war. In dem vom BGH im November 2017 entschiedenen Fall war der Urlauber daraufhin für drei Tage in einem anderen Hotel untergebracht worden, welches keinen Meerblick bot und schwerwiegende Hygienemängel aufwies.

Der BGH hat hier – durchaus erstaunlicherweise – entschieden, dass dem Reisenden bereits ein Minderungsanspruch dann zusteht, wenn er in ein anderes Hotel verwiesen wird, selbst wenn dies in der Nähe des gebuchten Hotels liegt und im Wesentlichen den gleichen Standard aufweist. Der BGH stellt – verbraucherfreundlich – fest, dass es nur darauf ankommt, dass der Reisende eine konkrete Leistung, nämlich ein bestimmtes Hotel einer bestimmten Hotelkategorie, nach seinen persönlichen Kriterien gebucht hat. Daran ist der Reiseveranstalter gebunden. Bereits dann, wenn ein anderes als das speziell ausgewählte Hotel zugeteilt wird, liegt ein Reisemangel und die Berechtigung zur Minderung vor.

Erstaunlich ist auch die zweite Aussage in dieser Entscheidung:

Die Unterbringung in dem anderen Hotel war auf drei Tage beschränkt. Der Reisende verlangte dennoch zusätzlich zu der Minderung eine Entschädigung, was rechtlich eine „erhebliche Beeinträchtigung“ einer Reise voraussetzt. Der Reiseveranstalter meinte, dass diese erhebliche Beeinträchtigung nicht vorliege, weil nämlich der Mangel nur an drei Tagen der 14tägigen Reise vorlag und sich nicht über den gesamten Urlaubszeitraum erstreckte. Auch dieser Auffassung erteilte der BGH eine Absage. Es komme ausschließlich darauf an, wie gravierend sich der Mangel für den Reisenden auswirke. Auch dann, wenn ein Reisemangel nur an wenigen Tagen vorliegt, kann für diese Zeit eine erhebliche Beeinträchtigung vorliegen. Das ist jedenfalls dann der Fall, wenn an einzelnen Reisetagen so erhebliche Mängel vorliegen, dass der Vertragszweck an diesen Tagen weitgehend verfehlt ist und die Urlaubszeit insoweit nutzlos aufgewendet wird.

Der BGH hat deshalb neben der Minderung von 10 % für das vertraglich nicht vereinbarte Hotel für drei Tage den Urlaub zusätzlich auch eine Entschädigung wegen nutzlos aufgewendeten Urlaubs zugesprochen, hauptsächlich wegen der zusätzlich aufgetretenen gravierenden hygienischen Mängel und zwar immerhin einen Betrag von 600,00 €.

Hans-Heinrich Doppler, Rechtsanwalt


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Die hier veröffentlichten Artikel und Kommentare stehen uneingeschränkt im alleinigen Verantwortungsbereich des jeweiligen Autors.
W-Tor
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
76726 Germersheim, Tournuser Platz 2  | Tel. 07274/94858-0 | E-Mail: rechtsanwaelte (at) doppler-sinn.de | Webmail nach oben
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail